zu gast am 20.6.07: Wiebke Koester

Gestaltung durch Montage:
am Beispiel “Propaganda” von Horst Königstein, Montage: Wiebke Koester.

mittwoch, 20.6.07.
kleine videovorführung, raum 2017
ab 17:00 uhr.

Biographie Wiebke Koester.
1965-1967 Ausbildung zur Cutterassistentin in der Arbeitsgemeinschaft für Film und Fernsehen
– seit 1967 Festanstellung beim NDR
– 1970 Cutterin
– 1984 Schnittmeisterin
– seit 1996 Chefcutterin

Seit 2000 Leitung des Workshops „Gestaltung durch Montage“ für Cuttervolontäre und
denselben Workshop als Fortbildung für Mediengestalter beim NDR in Hamburg.

Filmographie
Filme von 1990-2006

2006 Unser Reigen, Doku-Drama, 105 Min., Regie: Host Königstein
2005 Zwischen Hamburg und Shanghai, Reportage, 60 Min., Regie: Andrea Hauner
2004 Propaganda, Fernsehspiel, 90 Min., Regie: Host Königstein
2003 Verkauftes Land, Doku-Drama, 105 Min., Regie: Host Königstein
2002 Jud Süss-ein Film als Verbrechen, Doku-Drama, 105 Min., Regie: Host Königstein
2001 Majesty, Dokumentation, 2×45 Min., Regie: Rolf Seelmann-Eggebert/ I. Bury
2000 Tatort. Blaues Blut, Krimi, 90 Min., Regie. Helmut Förnbacher
2000 Polizeiruf 110, Krimi, 90 Min., Regie: Hans-Erich Viet
Die Macht und ihr Preis
1999 Meine Mutter meine Rivalin, Fernsehspiel, 90 Min., Regie. Peter F.Bringmann
1998 Nächte mit Joan, Fernsehspiel, 90 Min., Regie: Horst Könistein
1997 Liane, Musical, 105 Min., Regie: Host Königstein
1996 Tatort: Tod auf Neuwerk, Krimi, 90 Min, Regie. Helmut Förnbacher
1995 Peter Strom, Krimi, 60 Min., Regie: Vadim Glowna
1995 Dicke Freunde, Fernsehspiel, 90 Min., Regie: Host Königstein
1994 Der Mann im schwarzen Mantel, Fernsehspiel, 105 Min., Regie: Host Königstein
1993 Denver Clan ohne Maske, Dokumentation, 2x 90 Min., Regie. Horst Königstein
1992 Hamburger Gift, Doku- Drama, 110 Min., Regie Horst Königstein
1991 Der goldene Schnitt, Fernsehspiel, 90 Min., Regie. Bruno Jantoss
1990 14 Fg. Großstadtrevier, Krimi, 60 Min., Regie: J. Roland, U. Witte, A. v. Eschwege

Der Film “Propaganda” wird nur in Teilen gezeigt und diskutiert. Beim Pförtner in der HFF stehen DVDs zur Abholung bereit, um den Film vorher sichten zu können.

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: