zu Gast im Montageforum am 01.12.2010

17:00 Uhr HFF Kino 1102 

Stephan Krumbiegel
zur Montage von„Wiegenlieder“

Regie: Johann Feindt und Tamara Trampe, eine Koproduktion von zero one film und ZDF in Zusammenarbeit mit arte mit Unterstützung von Bundesbeauftragter für Kultur und Medien, Filmförderungsanstalt,Medienboard Berlin-Brandenburg, Deutscher FilmFörderFonds

zum Film: Wiegenlieder sind unsere erste Verbindung zur Welt – eine
universelle Erfahrung, die wir alle teilen und die doch zutiefst persönlich ist. “Können Sie sich an ein Lied erinnern, das Ihre Mutter Ihnen zum Schlafengehen gesungen hat?” fragen Tamara Trampe und Johann Feindt in ihrem Dokumentarfilm Menschen in den Straßen Berlins.
Die Erzählungen und Gesänge der Menschen, ihre Musik – mal zart und betörend,
mal drängend und expressiv – verweben sich mit den rauen Bildern der Metropole zu einem polyphonen filmischen Gedicht.

Stephan Krumbiegel wird am 05.10.1964 in Stuttgart geboren.
Nach der Ausbildung zum Ingenieur für Medientechnik beginnt er seine berufliche Laufbahn 1991 als Co-Regisseur u nd Cutter für einen Dokumentarfilm über Entwicklungshilfeprojekte in Westafrika. Im Anschluss arbeitet er über mehrere Jahre freiberuflich als Aufnahme- und Produktionsleiter.
Parallel dazu schneidet er studentische Filme im Umfeld der Filmakademie Baden-Württemberg und der DFFB. Seit 1996 arbeitet er als freier Cutter und schneidet Dokumentar- und Spielfilme.Zu seinen wichtigsten Arbeiten gehören:
–    Wo der Himmel die Erde berührt (1999, Regie: Frank Müller)
–    Lost Killers (2000, Regie: Dito Tsintsadze)
–    Berlin: Sinfonie einer Großstadt (2001, Regie: Thomas Schadt)
–    Unternehmen Paradies (2001, Regie: Volker Sattel)
–    Sie haben Knut (2002, Regie: Stefan Krohmer)
–    Familienkreise (2003, Regie: Stefan Krohmer)
–    Weisse Raben (2005, Regie: Johann Feindt und Tamara Trampe) nominiert für den Bild-Kunst Schnitt Preis Dokumentarfilm 2005
–    Heimatklänge (2006, Regie: Stefan Schwietert)
–    Someone Beside You (2006, Regie: Edgar Hagen)
–    Nacht vor Augen (2008, Regie: Brigitte Bertele)
–    Wiegenlieder (2009, Regie: Johann Feindt und Tamara Trampe) nominiert für den Bild-Kunst Schnitt Preis Dokumentarfilm 2010

Stephan Krumbiegel lehrt seit 2002 an der Filmakademie Baden-Württemberg
und hat seit 2007 eine Professur für Montage an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam-Babelsberg. Er lebt in Berlin.

D 2009, 35mm/digital, Farbe, 98 Min, Wir können uns eine 35 mm Kopie in voller Länge ansehen.

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: