zu Gast im Montageforum am 09.02.11

Mittwoch  17.30 Uhr  HFF Kino 1104

Gesa Marten zur Montage von

“Ausfahrt Eden”

http://www.filmtank.de/

D 2009 • 80 Min. • Regie: Jürgen Brügger & Jörg Haaßengier, Eine Produktion von filmtank In Koproduktion mit ZDF Kleines Fernsehspiel
Gefördert von der Filmstiftung NW, FilmFörderung Hamburg-Schleswig Holstein und dem Kuratorium junger deutscher Film

zum Film:
Der Garten Eden bezeichnete, abgeleitet vom sumerischen Adina, zunächst einen Ort, der fruchtbar zu sein schien, sich aber als unfruchtbar erwies.
Später dann stand Eden für die unkultivierte Steppe und allgemein für das Hinterland der Zentren: die Peripherie.
Der Film unternimmt eine Reise in die städtische Peripherie, eine Welt, die den meisten Menschen völlig unbekannt ist, obwohl sie direkt vor unserer Haustür beginnt. Man denke nur an die spätnachmittäglichen Autofahrten zu Ikea: dort scheint uns dieser eigenschafts- und gesichtslose Raum gar nichts zu sagen. Als würden wir auf einer dieser Fahrten einfach auf dem Seitenstreifen der Autobahn anhalten, über die Leitplanke klettern und uns durch die Brombeerbüsche schlagen, begibt sich der Film in dieses Terrain: zu den weißen Flecken auf dem mentalen Stadtplan. Und siehe da, das vermeintliche Niemandsland zwischen Schnellstraßen, Gewerbegebieten, Brachflächen, Baggerseen und stillgelegten Gleisdreiecken ist bevölkert von Menschen, die sich diesen Raum zu eigen gemacht haben und sich hier eine eigene Welt
aufbauen – Archipele in den so schwer zu fassenden Un-Orten am Rande der Stadt, Freiräume für Sehnsüchte und ungewöhnliche Pläne.

Gesa Marten arbeitet seit 1991 freiberuflich als Editorin und Dramaturgin in Köln.
Neben der Freiberuflichkeit war sie von 1996-2001 am Institut für Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft der Universität zu Köln lehrtätig.
Seitdem unterrichtet sie Filmschnitt und Dokumentarfilmdramaturgie an verschiedenen deutschen Hochschulen.
Im Sommersemester 2010 vertrat sie die Professur “Künstlerische Montage/Dokumentar- und Spielfilm” im Studiengang Montage an der HFF.
2000 war sie für den Deutschen Fernsehpreis mit Abnehmen in Essen in der Kategorie »Bester Schnitt« nominiert.
2004 und 2006 wurde sie für den Deutschen Kamerapreis in den Kategorien Schnitt Dokumentarfilm und Schnitt Kurzfilm nominiert.
Bei Film+ wurde sie 2005 gemeinsam mit Bettina Braun für ihren Schnitt an „Was lebst Du?“ mit dem Bild-Kunst Schnitt Preis Dokumentarfilm ausgezeichnet und
2009 für „pereSTROIKA – umBAU“ einer Wohnung. Der Dokumentarfilm Ausfahrt Eden feierte bei den Hofer Filmtagen 2010 Premiere.
Sie ist Mitglied des Bundesverband Filmschnitt Editor BFS und der Europäischen Filmakademie EFA.

mehr: http://www.ladoc.de/member.php?id=22

Filmografie (Auswahl):
1992 „Fritz und Erna“. Dokumentarfilm. Lars Büchel, 1993 „Chuppa“. Dokumentarfilm. Sascha und Laurie Schneider
1996 „Shalom Alaaf“. Dokumentarfilm. Gerhard Schick und Frank Schauder, 1997 „Sarajlija“. TV-Dokumentarfilm. Gordan Godec
1998 “Ich kam nach Palästina”. Dokumentarfilm. Robert Krieg, 1999 “Abnehmen in Essen”. Doku-Serie. C.L. Rettinger und Claudia Richarz
2000 „It’s a She-thing“. TV-Dokumentarfilm. Susanne Ofteringer, 2001 „Sainkho“. Dokumentarfilm. Erica von Moeller
2002 „Die Krokodile der Familie Wandaogo“. Dokumentarfilm. Britta Wandaogo, 2003 „Samba für Singles“. Doku-Serie. C.L. Rettinger und Claudia Richarz
2004 “Was lebst du?” Dokumentarfilm. Bettina Braun, 2005 “Geschwister Vogelbach”. Dokumentarfilm. Luzia Schmid, 2005 “Hannah”. Spielfilm. Erica von Moeller
2006 „Ein Mann hört zu“. TV-Dokumentarfilm. Renate Günther-Greene, 2007 „Der Unbequeme“. Dokumentarfilm. Nadja Frenz und Sigrun Matthiesen
2007 „Lost in Liberia“. Dokumentarfilm. Luzia Schmid, 2008 „Fräulein Stinnes fährt um die Welt“. Dokumentarspielfilm. Erica von Moeller
2008 „pere_STROIKA – umBAU einer Wohnung“. Dokumentarfilm. Christiane Büchner, 2009 „LowLights“. Spielfilm. Ignas Miskinis
2009 „Zertifikat Deutsch“. Dokumentarfilm. Karin Jurschick, 2010 „Ausfahrt Eden“. Dokumentarfilm. Jürgen Brügger und Jörg Haaßengier

Vorführung des Films in voller Länge als Digital Cinema Package (2K)

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: