HANSJÖRG WEIßBRICH “THE QUEEN OF SILENCE”

MONTAGEFORUM

Mittwoch, 17.06.15, 17:00 Uhr, Raum 1101

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

zu Gast: der Filmeditor HANSJÖRG WEISSBRICH

Über seine dokumentarische Montagearbeit bei dem Film THE QUEEN OF SILENCE

scarf3

„The Queen of Silence“, 80 Min. DE/PL, 2014, Regie: Agnieszka Zwiefka, Kamera: Aleksander Duraj, Armand Urbaniak, Montage: Thomas Ernst, Hansjörg Weißbrich. Ma.ja.de Filmproduktion mit Chilli Productions (PL) in Koproduktion mit HBO (HU), Stefilm International (IT) und ZDF, ARTE, YLE (FI), RSI (CH), RAI TRE (IT) und SVT (SE). Gefördert von Mitteldeutsche Medienförderung (MDM), Creative Europe MEDIA, Polnischem Filminstitut und Odra-Film.

Der Film erzählt die Geschichte von Denisa, einem 10jährigen, tauben Roma-Mädchen, das in einer illegalen Siedlung in Polen lebt. Die Roma-Gemeinschaft ist von der Zwangsräumung bedroht, muss sich täglich mit den aggressiven Angriffen von Nachbarn und extremer Armut auseinandersetzen. Denisa versucht ihren eigenen Weg zu finden, mit der Härte des alltäglichen Lebens klar zu kommen.

Eines Tages, als sie mal wieder die lokale Mülldeponie nach Kleidung und Holz durchsucht, findet Denisa eine Schachtel mit Bollywoodfilmen. Seitdem ist sie fasziniert von der glamourösen Welt, die sie auf einem kleinen Fernseher anschaut. Denisa beginnt ihre eigenen Bollywoodkostüme herzustellen und übt eigene Tanzchoreographien bis zur Perfektion ein. Jeden Tag lädt sie andere Kinder der Siedlung ein, sie in ihrer magischen Welt zu begleiten.

Hansjörg Weißbrich studierte Musik, Französisch und Theater-, Film- und Fernseh-wissenschaft, bevor er sich dem Filmschnitt zuwandte. Seit 1995 arbeitet er freiberuflich als Editor. Neben der engen Zusammenarbeit mit Hans-Christian Schmid zeichnete er auch mehrfach für die Montage der Filme von Marco Kreuzpaintner, Florian Gallenberger, Leander Haußmann und Vivian Naefe verantwortlich. Weitere Regisseure, mit denen er arbeitete, sind Bille August, Denis Dercourt, Andres Veiel, Georg Maas, Hermine Huntgeburth. Für seine Arbeiten erhielt Hansjörg Weissbrich zahlreiche Auszeichnungen, darunter zwei Deutsche Filmpreise.

Nach vielen Jahren fiktionaler Erfahrung sind in letzter Zeit auch Dokumentarfilme von ihm montiert worden, darunter “Master of the Universe” (R: Marc Bauder). Der Schnitt von „The Queen of Silence“ ist in der Kategorie Dokumentarfilm für den Deutschen Kamerapreis nominiert.

Nach der Vorführung des Films “The Queen of Silence” unterhalten wir uns gemeinsam mit Gesa Marten über seine Erfahrungen mit dokumentarischem Material.

TRAILER

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: