Montageforum 07.06.2017

Filmuniversität Babelsberg // Kino 1101//17:00 Uhr

zu Gast//Stephan Krumbiegel & Olaf Voigtländer

Beuys“, R: Andres Veiel (Deutschland 2017, 107 min, 16:9 / 1:1,77)

BEUYS_Plakat_BLUE_2

Das filmische Ergebnis ist kein klassisches Porträt, kein stereotypisches Frage-und-Antwort-Spiel, sondern selbst ein Kunstwerk, eine Collage, vorbildlich gestaltet und furios montiert. Assoziativ wird vorgegangen, auf einen Off-Kommentar wohltuend verzichtet. Man muss sich selbst ein Bild machen, meint Beuys schließlich zu begreifen – und freut sich mit ihm, wenn er provokant fragt: “Wollen Sie eine Revolution ohne Lachen machen?“  Mannheimer Morgen
Auf der Basis von 400 Stunden historischen Filmmaterials, 150 Stunden Tondokumenten und 20.000 Fotos entstand in 18-monatiger Arbeit ein ästhetisch avancierter, formvollendet montierter Film.
Cicero
Die kongenial montierte Collage unzähliger, bisher unerschlossener Bild- und Tondokumente von Regisseur Andres Veiel und seinem Team, zeichnet das Bild eines einzigartigen Künstlers, der in seiner rastlosen Kreativität Grenzen sprengte.
aus dem Presseheft
Prof. Stephan Krumbiegel unterrichtet seit Anfang des Sommersemesters nach zweijähriger Auszeit wieder an der Filmuniversität.
Die gemeinsam mit Olaf Voigtländer erarbeitete Montage an BEUYS hat einen Grossteil der vergangenen zwei Jahre ausgefüllt.
Die Verknüpfung von eigener Praxis und Unterricht bestimmen seit jeher seine Position in der Lehre.
Teil des kreativen Prozesses an BEUYS war die intensive Zusammenarbeit mit Prof. Uli Reuter und dem Filmmusikstudenten Damian Scholl am score des Films.

Olaf Voigtländer arbeitete nach seiner Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton zunächst als festangestellter Schnittassistent, bevor er als freier Editor und Avid-Supporter selbstständig wurde.

Seit 2009 studiert er Montage an der HFF Potsdam-Babelsberg und gilt als verlorener Sohn des letzten Diplomstudienganges. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Filmographie (Auswahl)

2013 Imraan c/o Carrom Club
Dokumentarkurzfilm (Regie: Uditha Bhargava / nominiert für den Förderpreis Schnitt / 3sat-Förderpreis, Internationale Kurzfilmtage Oberhausen)
2012 Arbeitswege
Dokumentarkurzfilm
(Regie: Daniel Abma)
2011 Energieland
Dokumentarfilm
(Regie: Johanna Ickert)
2011 Pitch Builds A Ball And Destroys It
Kurzfilm (Regie: Uditha Bhargava)

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: