Archiv der Kategorie: 2020

MONTAGEFORUM 02.12.2020 FILMUNIVERSITÄT BABELSBERG 17:00 UHR // Online via Zoom

Endzeit

(BRD, 2018, 90 min, Fantasy) >> Trailer

Regie Carolina Hellsgård // zu Gast Ruth Schönegge

In Weimar und Jena leben die letzten Menschen jeweils hinter Mauern, die stark an den Kalten Krieg erinnern – und an die neuen Mauern, die Geflüchtete aus Europa heraushalten sollen. So auch Vivi (Gro Swantje Kohlhof), die völlig traumatisiert von der Zombie-Apokalpyse ist, und Eva (Maja Lehrer), eine eher pragmatische und noch dazu nicht zimperliche Zombiekillerin, die das Beste aus der Situation macht. Beide kennen sich nicht, finden sich aber bald gemeinsam auf der Flucht wieder. Sie wollen nach Jena, wo man nach einem Zombie-Gegenmittel forscht und, so heißt es, man als Überlebender etwas menschlicher behandelt wird als in Weimar. Versteckt in einem Versorgungszug, der beide Städte verbindet, soll es in die andere Stadt gehen, doch der Zug bleibt im ostdeutschen Niemandsland stecken. Nun sitzen die beiden jungen Frauen mitten in der Zombie-Hölle fest.  Die Weimar r Autorin Olivia Vieweg, auf deren gleichnamiger Graphic Novel der Film basiert, gibt ihr Drehbuchdebüt, das 2015 mit dem Tankred Dorst Preis ausgezeichnet wurde. (Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt // The event will be held in German language)

Ruth Schönegge

LEBT UND ARBEITET IN BERLIN.

1997-2000Studium der Psychologie an der FU Berlin
2000Praktikum Webdesign bei city.scope
2000-2002Studium Mediendesign bei L4
2002Diplom Mediendesign
 freiberufliche Editorin/Mediendesignerin
 Dozententätigkeit: 
L4 – Institut für digitale Kommunikation
UdK Berlin 
2005-2010Studium der Montage an der
Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf, Babelsberg
März 2011Abschluss Diplomschnittmeisterin
2011-2013Lehrkraft im Studiengang Montage an der 
Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf, Babelsberg
seitherfreie Filmeditorin

Dozentin für Filmmontage:
Filmuniversität Konrad Wolf
Royal Danish Academy of Fine Arts Copenhagen

Filmographie (Auswahl)

Sunburned, Kinospielfilm, D 2019, 90 Minuten

Endzeit, Kinospielfilm, D 2018, 90 Minuten

Mossul – Die Ruinen des ISTV-Reportage, D 2018, 50 Minuten

Original Sin, Multi-Kanal Videoinstallation, D 2017, 70 Minuten

  • Konzept: Susanne Sachsse
  • Mit: Xiu Xiu, Susanne Sachsse, Vaginal Davis, Marc Siegel

MONTAGEFORUM IM Winter 2020

steht noch immer im Zeichen der Pandemie. Daher werden wir das Forum in die virtuelle Welt transcodieren. Zoom- Gespräch und Film- Stream. Wir werden an dieser Stelle die Termine bekannt geben. Wenn Ihr teilnehmen möchtet und nicht auf unserer mailing-Liste steht, bitten wir um Anmeldung. An welche Adresse, werden wir dann jeweils bekannt geben.

is still dominated by the pandemic. Therefore we will transcode the forum into the virtual world. Zoom- talk and film- stream. We will announce the dates at this point. If you want to participate and are not on our mailing list, please register. To which address we will announce the dates.

Bleibt tapfer & gesund! Stay brave & healthy!

Sirko & Susanne

Montageforum im Sommer 2020

kann leider nicht stattfinden. Wir bleiben zuversichtlich, dass wir im Wintersemester 2020 weitermachen können.

stay-at-home-4957075_1280

Alles Gute, bleibt gesund!

Sirko & Susanne

MONTAGEFORUM 29.01.2020 FILMUNIVERSITÄT BABELSBERG 17:00 UHR // KINO 1101

Golden Age

(Schweiz, 2019, 85 min, DOK) >> Trailer

Regie // Beat Oswald

zu Gast // Lena Hatebur

65dea93b0a1b02e9b444c6f629a2e99a

Wer behauptet hohes Alter sei gleichbedeutend mit Langeweile? Golden Age öffnet die Türen des Palace, eines Altersheims in Miami, das seinesgleichen sucht. Der Ort, der mit seinen Vergoldungen, funkelnden Kronleuchtern und Marmorböden auf halbem Weg zwischen einem Luxushotel und einer amerikanischen Kopie von Versailles liegt, wird von seinen Bauträgern als das schönste Altersheim der Vereinigten Staaten präsentiert. Die Bewohner werden von einer Armee von Mitarbeitern umsorgt, die in einem Ambiente des nie enden wollenden Fests auf jede Laune eingehen. Luxus, Extravaganz und Unterhaltung im Überfluss, die jedoch nicht ausreichen, die Bewohner ihre Ängste vergessen zu lassen. Sie täuschen auch nicht über die Absichten der Investoren hinweg, für die das Alter vor allem eine Einnahmequelle und ein boomender Markt ist. Golden Age nimmt uns mit in dieses barocke Universum, in dem versucht wird, die Angst vor dem Tod mit haufenweise Dollars abzuschaffen, und stellt inmitten eines atemberaubenden Wirbelsturms der optischen Eindrücke unsere Beziehung zum Alter in ihrem universellsten Aspekt in Frage.
(Céline Guénot-Visions du Reel)

Lena Hatebur (BFS)

Lena

Lena Hatebur arbeitet seit 2008 leidenschaftlich als professionelle Film Editorin
Sie hat einen Bachelor of Arts in Berlin gemacht, bevor sie an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg ihr Diplom als Schnittmeisterin im Jahr 2013 mit Auszeichnung abschloss.  Seitdem arbeitet sie als freiberufliche Editorin.
Ihre Arbeiten wurden international auf Filmfestivals gezeigt und mehrfach ausgezeichnet. Dass sie Musikerin ist zeigt sich in ihrer detaillierten Aufmerksamkeit für Rhythmus und Inhalt während des Schnitts.

mehr über Lena: https://www.lenahatebur.com

oder auf: https://bfs-filmeditor.de/profil/lena-hatebur/

Bildschirmfoto 2019-12-04 um 17.52.06